Sonja Wiesmann Schätzle persönlich

Lebenslauf

 

Geburtsdatum: 23. Februar 1966

Bürgerort: Uesslingen, Gottlieben TG

Familienstand: verheiratet mit Michael, 2 Kinder Corinne und Diana 2006

Hobby: Lesen und im Garten entspannen

 

Geboren und aufgewachsen bin ich in Müllheim, besser gesagt in der Grüneck, einem Webereidorf ausserhalb von Müllheim. Nach der Schule kam eine Lehre als Tiefbauzeicherin in Weinfelden und anschliessend das berufsbegleitende Studium zur Tiefbautechnikerin in Zürich. Dann hatte ich erstmals genug Büroluft geschnuppert und bewarb mich in Frauenfeld als Bauführerin. Die Bauluft sagte mir um einiges besser zu und so blieb ich 16 Jahre an der Baustellenfront. Die Zusammenarbeit verschiedenster Akteure auf der Baustelle, das Organisieren und Improvisieren sowie die Abwechslung zwischen Büro und Baustelle faszinierten mich. Nach 16 Jahre Front wechselte ich in eine Unternehmung in Zürich, um dor dort vorwiegend Grossbaustellen zu kalkulieren.

Politisiert wurde ich nicht am Küchentisch, sondern durchs Leben. Einen Teil meiner Kindheit habe ich um und in der Fabrik verbracht. So lernte ich die Arbeitsbedingungen der Fabrikarbeiterinnen und Fabrikarbeiter hautnah kennen, das Wort Mindestlohn erhielt eine reale Bedeutung. Im Alter von 9 Jahren verlor ich meinen Vater. Das hat mich für zwei Institutionen sensibilisiert: die AHV, die Hinterbliebenen ein Überleben sichert, und die Volksschule, die allen eine Bildungschance bietet. Das sind Gründe, die mich heute mit Herzblut politisieren lassen, seit 2005 im Kantonsrat und seit 2009 als Gemeindeammann von Wigoltingen.

Meine Familie, das ist mein Mann Michael und unsere Zwillinge Corinne und Diana, leben heute in Wigoltingen. Wir teilen uns die Familien- und Berufsarbeit.

  

Aus- und Weiterbildung

 

2001 – 2004 Ausbildung zur Ausbildnerin Doppelmodul 1 bis Doppelmodul 3

Frauenseminar Romanshorn; Präsentationstechniken, Didaktik, Methodik, Gruppendynamische Prozesse, Kurskonzeptionen erstellen

2000 Baurechtskurs Uni Fribourg, Werkveträge

2000 Audit Sicherheitsorganisation, Baumeisterausbildungszentrum Sursee

2000 Branchenlösung für Arbeitssicherheit, Baumeisterausbildungszentrum Sursee

1995 Ausbildung zur diplomierten Qualitätsleiterin am Bau SAQ

Baumeisterausbildungszentrum Sursee; Normen ISO 9000, Philosophie und Strategie der Qualitätssicherung Aufbau Q-Handbuch, Durchführung Interner Audit

1993 Vorkalkulation Baubit, Baumeisterausbildungszentrum Sursee

1986 – 1991 Ausbildung zur Tiefbautechnikerin TS abgeschlossen

Technikerschule Institut für Technische Ausbildung Zürich Fachrichtung Tiefbau, Strassenbau, Grundbau, Wasserbau

1982 – 1986 Ausbildung zur Tiefbau- und Eisenbetonzeichnerin abgeschlossen Ingenieurbüro Schlaginhaufen Frauenfeld/Weinfelden

1973 – 1982 Primarschule und Sekundarschule Müllheim